Cart

Pflege­­­hinweise

Die Sym­bo­le und ihre Bedeu­tung

Dar­auf soll­ten Sie ach­ten

Unter­schied­lichs­te Stof­fe und Mate­ria­li­en haben ver­schie­dens­te Anfor­de­run­gen an Ihre Rei­ni­gung und Pfle­ge. Damit Ihre Lieb­lings­stü­cke beim Waschen, Bügeln und Trock­nen kei­nen Scha­den neh­men, soll­ten Sie unbe­dingt die Pfle­ge­hin­wei­se auf dem Tex­ti­le­ti­kett, wel­ches sich in der Kleidung/​am Wäsche­stück befin­det, beach­ten. Die­ses Eti­kett beinhal­tet alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen, die Sie zur fach­ge­rech­ten Behand­lung Ihrer Tex­ti­li­en benö­ti­gen.

Das Pfle­ge­eti­kett gibt Aus­kunft über die ver­wen­de­ten Mate­ria­li­en, die rich­ti­ge Wasch­tem­pe­ra­tur und dar­über, wie das Wäsche­stück getrock­net und gebü­gelt wer­den darf.
Der Hin­weis, ob das Wäsche­stück in den Wäsche­trock­ner darf oder nicht fin­det sich eben­so im Pfle­ge­eti­kett, wie die Anga­ben bezüg­lich che­mi­scher Rei­ni­gung und Bleich­fä­hig­keit des Mate­ri­als.

Wir stel­len Ihnen die gän­gigs­ten und wich­tigs­ten Zei­chen und Sym­bo­le vor und zei­gen Ihnen, wie Sie sich leicht zurecht­fin­den im Dschun­gel der Pfle­ge­kenn­zeich­nun­gen. Die Bedeu­tun­gen aus­län­di­scher oder ver­al­te­ter Pfle­ge­hin­wei­se las­sen sich leicht über ent­spre­chen­de Inter­net­sei­ten erfah­ren.

Mit freund­li­cher Geneh­mi­gung der GINETEX GERMANY,
c/​o Ger­man­Fa­shion, Von-Groo­te-Stra­ße 28, 50968 Köln
www.ginetex.de

Ein Etikett an Stoff auf dem 100% Polyester steht

Waschen

Grund­sätz­lich zeigt der sti­li­sier­te Wasch­zu­ber an, dass das Tex­til ganz nor­mal in der Maschi­ne oder von Hand gewa­schen wer­den kann. Die Zahl im Bot­tich zeigt an, bis zu wel­cher maxi­ma­len Tem­pe­ra­tur die Wäsche gewa­schen wer­den darf. Für ein opti­ma­les Wasch­ergeb­nis darf die ange­ge­be­ne Wasch­tem­pe­ra­tur nicht über­schrit­ten wer­den.

Ein Bal­ken unter dem Sym­bol bedeu­tet eine scho­nen­de Rei­ni­gung der Tex­ti­li­en bei gerin­ge­rer Befül­lung der Wäsche­trom­mel und gerin­ge­rer Schleu­der­dreh­zahl.

Zwei Bal­ken ste­hen für eine noch mil­de­re Behand­lung mit redu­zier­ter Mecha­nik.

Waschsymbol: Ein Waschzuber
Waschsymbol: EIn Waschzuber mit der zahl 95

Nor­mal­wasch­gang

Für Koch­wä­sche aus Baum­wol­le, Frot­tee­wa­ren, wei­ße und farb­ech­te Wäsche, Tisch- und Bett­wä­sche. Wasch­trom­mel darf maxi­mal bela­den wer­den.

Emp­feh­lung für wei­ße Wäsche:
WÖRIL Pur Pul­ver-Kon­zen­trat

Emp­feh­lung für Weiß- und farb­ech­te Bunt­wä­sche:
WÖRIL Uni­ver­sal Flüs­sig-Kon­zen­trat

Waschsymbol: EIn Waschzuber mit der Zahl 60

Nor­mal­wasch­gang

Wäsche ist bis maxi­mal 60 °C wasch­bar. Per­fekt für Bunt- und hel­le Wäsche, die nicht koch­echt ist. Geeig­net für Baum­wol­le, wei­ße und gebleich­te Lei­nen­stof­fe, Misch­ge­we­be, Poly­es­ter, Modal. Wasch­trom­mel nor­mal bela­den.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Color Pul­ver-Kon­zen­trat
WÖRIL Uni­ver­sal Flüs­sig-Kon­zen­trat
WÖRIL Pur Pul­ver-Kon­zen­trat

Waschsymbol: EIn Waschzuber mit der Zahl 60 und einem Strich drunter

Schon­wasch­gang

Für Tex­ti­li­en aus Baum­wol­le, syn­the­ti­schen Fasern, Misch­ge­we­be oder dau­nen­ge­füll­ten Jacken, Kis­sen und Decken, die im 60 °C Pfle­ge­leicht-Pro­gramm gewa­schen wer­den dür­fen. Wasch­trom­mel nur zur Hälf­te bela­den und zur Vor­beu­gung von Knit­ter­bil­dung nicht oder nur kurz schleu­dern.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Fein­wä­sche-Sham­poo

Waschsymbol: EIn Waschzuber mit der Zahl 40

Nor­mal­wasch­gang

Für 40 °C Bunt­wä­sche. Für dunk­le und dun­kel­bun­te Tex­ti­li­en aus Baum­wol­le, Poly­es­ter, Misch­ge­we­be usw. Ent­spre­chen­des Wasch­pro­gramm aus­wäh­len. Wasch­trom­mel nor­mal bela­den, nicht über­fül­len.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Color Pul­ver-Kon­zen­trat
WÖRIL Fein­wä­sche-Sham­poo

Waschsymbol: EIn Waschzuber mit der Zahl 40 und einem Strich drunter

Schon­wasch­gang

Für pfle­ge­leich­te, syn­the­ti­sche 40 °C Wäsche z. B. aus Poly­acryl, Poly­es­ter und Poly­amid oder Vis­ko­se, Funk­ti­ons- und Mem­bran-Sport­wä­sche (Gore-Text, Sym­pa­tex). Wasch­trom­mel nur zur Hälf­te bela­den, zur Vor­beu­gung von Knit­ter­bil­dung nicht oder nur kurz schleu­dern.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Fein­wä­sche-Sham­poo

Waschsymbol: EIn Waschzuber mit der Zahl 40 mit zwei Strichen drunter

Spe­zi­al-Schon­wasch­gang

Beson­ders scho­nen­de mecha­ni­sche Behand­lung für emp­find­li­che Fein­wä­sche und/​oder Woll­wä­sche, die in der Maschi­ne bis maxi­mal 40 °C gerei­nigt wer­den darf. Idea­ler­wei­se Wasch­trom­mel nur sehr gering (bis zu einem Drit­tel der nor­ma­len Füll­men­ge) bela­den.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Fein­wä­sche-Sham­poo

Waschsymbol: Ein Waschzuber mit der Zahl 30

Nor­mal­wasch­gang

Ide­al für Bunt­wä­sche, die bis maxi­mal 30 °C gewa­schen wer­den darf; z. B. Wäsche mit dunk­len Far­ben aus Baum­wol­le, Poly­es­ter, Misch­ge­we­be usw. Wasch­trom­mel nor­mal bela­den, nicht über­fül­len.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Color Pul­ver-Kon­zen­trat

WÖRIL Fein­wä­sche-Sham­poo

Waschsymbol: Ein Waschzuber mit der Zahl 30 und einem Strich drunter

Schon­wasch­gang

Für pfle­ge­leich­te Tex­ti­li­en z. B. aus Modal, Vis­ko­se und syn­the­ti­schen Fasern wie Poly­acryl, Poly­es­ter und Poly­amid. Wasch­trom­mel nur zur Hälf­te bela­den und zur Vor­beu­gung von Knit­ter­bil­dung nicht oder nur kurz schleu­dern.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Fein­wä­sche-Sham­poo

Waschsymbol: Ein Waschzuber mit der Zahl 30 und zwei Strichen drunter

Spe­zi­al-Schon­wasch­gang

Beson­ders scho­nen­de mecha­ni­sche Behand­lung für emp­find­li­che Fein­wä­sche und/​ oder Woll­wä­sche, die in der Maschi­ne bis maxi­mal 30 °C gerei­nigt wer­den darf; z. B. Blu­sen und Hem­den aus fei­nem Mate­ri­al. Idea­ler­wei­se Wasch­trom­mel nur sehr gering (bis zu einem Drit­tel der nor­ma­len Füll­men­ge) bela­den.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Fein­wä­sche-Sham­poo

Waschsymbol: Eine Hand taucht in einen Waschzuber

Hand­wä­sche
Wäsche mit die­sem Zei­chen darf nur ganz scho­nend von Hand bis maxi­mal 40 °C gewa­schen wer­den, idea­ler­wei­se mit Fein­wasch­mit­tel. Far­bi­ge und emp­find­li­che Wäsche­stü­cke zügig waschen, nicht in nas­sem Zustand lie­gen las­sen. Für Wolle/​Leinen/​Feines gilt: Nicht Rei­ben. Nicht Wrin­gen.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Fein­wä­sche-Sham­poo

Waschsymbol: Ein Waschzuber durchgestrichen

Nicht waschen
Wäsche darf weder in der Maschi­ne noch von Hand gewa­schen wer­den. Hin­wei­se für die che­mi­sche Rei­ni­gung im Pfle­ge­eti­kett beach­ten.

Weiße gebleichte Wäsche hängt auf der Leine

Blei­chen

Das Drei­eck bezieht sich auf die Bleich­bar­keit Ihrer Tex­ti­li­en. Blei­chen ver­bes­sert die Schmutz- und Fleck­ent­fer­nung und erhöht den Weiß­grad der Wäsche. Die unter­schied­li­chen drei­ecki­gen Sym­bo­le zei­gen an, ob und wie die Tex­ti­li­en gebleicht wer­den dür­fen.

Waschsymbol: Ein Dreieck

Chlor- oder Sauer­stoff­blei­che erlaubt

Das lee­re Drei­eck bedeu­tet, dass die Wäsche pro­blem­los mit einem Wasch­mit­tel das Chlor- und Sauer­stoff­blei­che ent­hält, gewa­schen wer­den darf – für inten­siv strah­lend wei­ße Wäsche.

Emp­feh­lung: WÖRIL Pur Pul­ver-Kon­zen­trat

Hin­weis: Da Chlor­blei­che die Umwelt belas­tet, ver­zich­tet WÖRIL auf die Ver­wen­dung von Chlor­blei­che.

Waschsymbol: Ein Dreieck mit zwei schrägen Querstrichen

Nur Sauer­stoff­blei­che (kei­ne Chlor­blei­che) erlaubt

Ent­hält das Drei­eck zwei Stri­che ist nur Sauer­stoff­blei­che zuläs­sig. Die Wäsche ver­trägt kei­ne Chlor­blei­che.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Pur Pul­ver-Kon­zen­trat

Waschsymbol: Ein durchgestrichenes Dreieck

Nicht blei­chen

Ist das Drei­eck durch­ge­stri­chen darf die Wäsche nicht mit Chlor- oder Sauer­stoff­blei­che behan­delt wer­den. Es darf nur ein Wasch­mit­tel ohne Bleich­mit­tel ver­wen­det wer­den.

Emp­feh­lung:
WÖRIL Uni­ver­sal Flüs­sig-Kon­zen­trat
WÖRIL Color Pul­ver-Kon­zen­trat

WÖRIL Fein­wä­sche-Sham­poo

Trock­nen im Wäsche­trock­ner

Das Qua­drat steht für den Trock­nungs­pro­zess. Der Kreis im Qua­drat gibt Aus­kunft dar­über, ob ein Wäsche­stück in den Trock­ner darf oder nicht. Die Punk­te im Kreis zei­gen die jewei­li­gen Trock­nungs­stu­fen an.

Waschsymbol: Ein Quadrat mit einem Kreis in der Mitte und zwei Punkten

Trock­nen im Tumbler/​Trockner
mög­lich 

Sind 2 Punk­te im Kreis dür­fen Ihre Tex­ti­li­en bei nor­ma­ler Tem­pe­ra­tur (80 °C) in den Trock­ner. Nor­ma­ler Trock­nungs­pro­zess.

Waschsymbol: Ein Quadrat mit einem Kreis und einem Punkt in der MItte

Trock­nen im Tumbler/​Trockner mög­lich

Ist 1 Punkt im Kreis kön­nen die Tex­ti­li­en zwar in den Wäsche­trock­ner, jedoch bei einer nied­ri­gen Tem­pe­ra­tur von 60 °C. Scho­nen­der Trock­nungs­pro­zess.

Waschsymbol: Ein durchgestrichenes Quadrat mit einem Kreis in der Mitte

Nicht im Tumbler/​Trockner trock­nen

Ist das Wäsche­trock­ner-Sym­bol durch­ge­stri­chen, dür­fen Ihre Tex­ti­li­en nicht in den Trock­ner.

Wäsche im Wäschetrockner
Wäscheklammern auf einer Leine

Trock­nen

Für ein opti­ma­les Ergeb­nis beim Trock­nen Ihrer frisch gewa­sche­nen Wäsche, beach­ten Sie die ent­spre­chen­den Hin­wei­se im Pfle­ge­eti­kett Ihres Wasch­guts. Die unter­schied­li­che Aus­rich­tung der Stri­che im Qua­drat gibt an, wie die Wäsche auf ganz natür­li­chem Weg getrock­net wer­den soll.

Dia­go­na­le Stri­che wei­sen dar­auf hin, dass das jewei­li­ge Klei­dungs-/Wä­sche­stück nicht der Son­ne aus­ge­setzt wer­den darf. Das Aus­blei­chen der Far­ben wäh­rend des Trock­nungs­pro­zes­ses wird so ver­hin­dert. Ins­be­son­de­re Wol­le und Sei­de soll­te nicht direk­ter Son­nen­ein­strah­lung aus­ge­setzt wer­den.

Beim Auf­hän­gen der Wäsche im Frei­en, ach­ten Sie dar­auf, dass Ihre Wäsche­stü­cke lichtecht sind. Klei­dungs- und Wäsche­stü­cke, die sich nass oder sogar tropf­nass an der Wäsche­lei­ne hän­gend unter ihrem Gewicht schnell ver­for­men wür­den, bes­ser glatt aus­le­gen und lie­gend trock­nen.

Waschsymbol: Ein Quadrat mit einem senkrechtem Strich

Trock­nen auf der Wäsche­lei­ne

Unkom­pli­ziert, wie frü­her bei Oma: Wäsche­klam­mern raus und ab mit der (lichtech­ten) Wäsche auf die Lei­ne. Am bes­ten im Frei­en auf­hän­gen. Wind, war­me Luft oder tro­cke­ne Käl­te las­sen die Wäsche schnell trock­nen.

Waschsymbol: Ein Quadrat mit zwei senkrechten Strichen

Trock­nen auf der Wäsche­lei­ne aus dem tropf­nas­sen Zustand

Klei­dungs­stü­cke, die durch Schleu­dern Scha­den neh­men wür­den und Fein­wä­sche die von Hand gewa­schen wird, hän­gen Sie idea­ler­wei­se tropf­nass auf die Lei­ne. Gro­ße lichtech­te Wäsche­tei­le wer­den so knit­ter­frei tro­cken.

Waschsymbol: Ein Quadrat mit einem waagerechtem Strich

Lie­gend trock­nen

Wäsche mit die­ser Pfle­ge­kenn­zeich­nung könn­te sich beim Auf­hän­gen leicht ver­for­men, daher emp­fiehlt es sich, die­se Wäsche­tei­le glatt aus­zu­le­gen und im Lie­gen zu trock­nen. Gilt z. B. für Woll­pull­over und ‑jacken.

Waschsymbol: ein Quadrat mit zwei waagrechten Strichen

Lie­gend trock­nen aus dem tropf­nas­sen Zustand

Wäsche­tei­le könn­ten sich beim Hän­gen an der Lei­ne schnell unter ihrem Gewicht im nas­sen Zustand ver­for­men. Des­halb Wäsche mit die­sem Sym­bol tropf­nass im Lie­gen trock­nen;
z. B. Woll­pull­over und ‑Jacken oder Acces­soires aus Wol­le wie Schals, Loops, Müt­zen.

Waschsymbol: ein Quadrat mit einem senkrechten Strich in der Mitte und einem Querstrich oben links in der Ecke

Trock­nen auf der Wäsche­lei­ne im Schat­ten

Sehen Sie die­ses Zei­chen im Pfle­ge­eti­kett, hän­gen Sie Ihre Wäsche im Schat­ten auf. Vor allem bei nicht lichtech­ter Bunt­wä­sche, aber auch bei dunk­len und schwar­zen Wäsche­stü­cken blei­chen die Far­ben unter Son­nen­ein­strah­lung schnell aus.

Waschsymbol: ein Quadrat mit zwei Strichen in der Mitte und einem Eckstrich oben links

Trock­nen aus dem tropf­nas­sen Zustand im Schat­ten

Für ein opti­ma­les Ergeb­nis beim Trock­nen muss Wäsche mit die­sem Pfle­ge­hin­weis tropf­nass im Schat­ten auf­ge­hängt wer­den; z. B. licht­emp­find­li­che Sei­den­tex­ti­li­en, um sie knit­ter­frei zu trock­nen.

Waschsymbol: Ein Quadrat mit einem waagerechtem Strich und einem schrägen Strich oben links in der Ecke

Lie­gend trock­nen im Schat­ten
Wäsche­tei­le die durch das Waschen sehr schwer wer­den, las­sen sich am bes­ten im Lie­gen trock­nen. Trägt Ihr Wäsche-/Klei­dungs­stück die­sen Pfle­ge­hin­weis, muss es lie­gend im Schat­ten getrock­net wer­den. Ver­hin­dert Ver­for­mun­gen und Aus­blei­chen der Far­ben.

Waschsymbol: Ein Quadrat mit zwei waagerechten Strichen und einem schrägen Strich oben links in der Ecke

Lie­gend trock­nen aus dem tropf­nas­sen Zustand im Schat­ten
Trock­nen Sie Wäsche mit die­sem Sym­bol aus dem tropf­nas­sen Zustand im Lie­gen und im Schat­ten; z. B. nicht lichtech­te Pull­over aus Wol­le und Ähn­li­ches.

Bügeln

Das Bügel­eisen-Sym­bol gibt Auf­schluss dar­über, ob und wie Ihre Kleidung/​Wäsche gebü­gelt wer­den darf.

Die Punk­te kenn­zeich­nen die ver­schie­de­nen Tem­pe­ra­tur­be­rei­che, bezo­gen auf Regler‑, Dampf‑, Rei­se­bü­gel­eisen und Bügel­ma­schi­nen. Beach­ten Sie für die unter­schied­li­chen Ein­stel­lun­gen die Betriebs­an­lei­tung Ihres Bügel­eisens.

Waschsymbol: Ein Bügeleisen mit drei Punkten

Bügeln mit einer Höchst­tem­pe­ra­tur der Bügel­eisen­soh­le von 200°C

Stra­pa­zier­fä­hi­ge, unkom­pli­zier­te Mate­ria­li­en wie z. B. Baum­wol­le, Frot­tee­wa­ren usw. dür­fen mit höchs­ter Stu­fe und Dampf gebü­gelt wer­den. Ent­spricht der Ein­stel­lung „Baumwolle/​Leinen“. Dunkle/​schwarze Wäsche­tei­le evtl. von links bügeln, das ver­mei­det Glanz­stel­len auf dem Tex­til.

Waschsymbol: Ein Bügeleisen mit zwei Punkten

Bügeln mit einer Höchst­tem­pe­ra­tur der Bügel­eisen­soh­le von 150 °C

Emp­find­li­che­re Wäsche­tei­le wie z. B. syn­the­ti­sche Fein­wä­sche soll­ten nicht mit höhe­rer Tem­pe­ra­tur als 150 °C gebü­gelt wer­den. Ent­spricht der Ein­stel­lung „Wolle/​Seide/​Polyester/​Viskose“. Dampf­bü­geln mög­lich.

Waschsymbol: ein Bügeleisen mit einem Punkt

Bügeln mit einer Höchst­tem­pe­ra­tur der Bügel­eisen­soh­le von 110 °C

Dampf­bü­geln nicht mög­lich. Tex­ti­li­en am bes­ten auf der Rück­sei­te bügeln, evtl. mit tro­cke­nem Zwi­schen­tuch. Tex­til nicht ver­zie­hen. Mit dem Bügel­eisen kei­nen star­ken Druck auf das Tex­til brin­gen. Ent­spricht der Ein­stel­lung „Polyacryl/​Polyamid/​Nylon/​Acetat“.

Waschsymbol: Ein durchgestrichenes Bügeleisen

Nicht bügeln

Tex­ti­li­en mit die­sem Zei­chen dür­fen auf kei­nen Fall gebü­gelt wer­den. Emp­find­li­che Klei­dungs-/ Wäsche­stü­cke könn­ten irrepa­ra­blen Scha­den neh­men.

Ein Bügeleisen auf einem Hemd
Hemden hängen im Schrank. Mit WÖRIL gewaschen

Pro­fes­sio­nel­le Tex­til­pfle­ge

Ein Kreis mit Buch­sta­be gibt an, ob eine pro­fes­sio­nel­le Tex­til­pfle­ge mög­lich ist oder nicht. Der Buch­sta­be zeigt dem Rei­ni­gungs­be­trieb, wel­ches Löse­mit­tel in Fra­ge kommt (P, F) und ob eine Nass­rei­ni­gung (W) mög­lich ist.

Ein Bal­ken unter dem Kreis­sym­bol signa­li­siert eine scho­nen­de Behand­lung der Tex­ti­li­en, bei zwei Bal­ken müs­sen die Tex­ti­li­en beson­ders scho­nend gerei­nigt wer­den. In bei­den Fäl­len müs­sen die mecha­ni­sche Bean­spru­chung, Feuch­tig­keits­zu­ga­be, Bad- und/​oder Trock­nungs­tem­pe­ra­tur redu­ziert wer­den.

Waschsymbol: ein P in einem Kreis

Pro­fes­sio­nel­le Tro­cken­rei­ni­gung mit Per­chlor­ethy­len und/​oder Koh­len­was­ser­stof­fen, nor­ma­ler Pro­zess

Nor­ma­les Rei­ni­gungs­ver­fah­ren ohne Ein­schrän­kung mög­lich.

Waschsymbol: ein P in einem Kreis mit einem Strich drunter

Pro­fes­sio­nel­le Tro­cken­rei­ni­gung mit Per­chlor­ethy­len und/​oder Koh­len­was­ser­stof­fen, scho­nen­der Pro­zess

Pro­fes­sio­nel­les Rei­ni­gungs­ver­fah­ren mög­lich, jedoch scho­nend mit Redu­zie­rung der mecha­ni­schen Bean­spru­chung, der Feuch­tig­keits­zu­ga­be und der Tem­pe­ra­tur.

Waschsymbol: Ein F in einem Kreis

Pro­fes­sio­nel­le Tro­cken­rei­ni­gung mit Koh­len­was­ser­stof­fen, nor­ma­ler Pro­zess

Behand­lung in Rei­ni­gungs­ma­schi­ne mit Koh­len­was­ser­stof­fen. Han­dels­üb­li­che Fleck­ent­fer­nungs­mit­tel auf Löse­mit­tel­ba­sis dür­fen nicht ver­wen­det wer­den.

Waschsymbol: ein F in einem Kreis mit einem Strich drunter

Pro­fes­sio­nel­le Tro­cken­rei­ni­gung mit Koh­len­was­ser­stof­fen, scho­nen­der Pro­zess

Behand­lung in Rei­ni­gungs­ma­schi­ne mit Koh­len­was­ser­stof­fen, jedoch scho­nend. Redu­zie­rung der mecha­ni­schen Bean­spru­chung, der Feuch­tig­keits­zu­ga­be und der Tem­pe­ra­tur erfor­der­lich.

Waschsymbol: Ein durchgestrichener Kreis

Kei­ne Tro­cken­rei­ni­gung

Tro­cken­rei­ni­gung nicht mög­lich. Tex­ti­li­en dür­fen nicht mit Löse­mit­teln und/​oder löse­mit­tel­hal­ti­gen Fleck­ent­fer­nungs­mit­teln behan­delt wer­den.

Waschsymbol: Ein W in einem Kreis

Pro­fes­sio­nel­le Nass­rei­ni­gung, nor­ma­ler Pro­zess

Nor­ma­les Nass­rei­ni­gungs­ver­fah­ren ohne Ein­schrän­kung mög­lich.

Waschsymbol: Ein W in einem Kreis mit einem Strich drunter

Pro­fes­sio­nel­le Nass­rei­ni­gung, scho­nen­der Pro­zess

Geeig­ne­te Metho­de mit gerin­ger mecha­ni­scher Bean­spru­chung für emp­find­li­che Tex­ti­li­en.

Waschsymbol: Ein Kreis mit einem W in der Mitte und zwei Strichen drunter

Pro­fes­sio­nel­le Nass­rei­ni­gung, beson­ders scho­nen­der Pro­zess

Für sehr emp­find­li­che Tex­ti­li­en mit sehr gerin­ger mecha­ni­scher Bean­spru­chung.

Waschsymbol: Ein durchgestrichener Kreis mit einem W in der MItte

Kei­ne Nass­rei­ni­gung

Nass­rei­ni­gung nicht mög­lich.