Bereits seit 1927 schenken die Waschmittel von WÖRIL fleißigen Hausfrauen in ganz Deutschland einzigartige WÖRIL-Momente. Das sind diese Augenblicke nach dem ersten Mal Waschen mit WÖRIL. Das erste Mal dieses Frische-Wäsche-Gefühl beim Tragen der Kleidung, auf das man nicht mehr verzichten möchte. Zumindest sagen uns das eine Menge begeisterter WÖRIL-Kunden, die mit uns ihre ganz persönlichen WÖRIL-Momente geteilt haben.

Aber jetzt möchten wir’s auch von Ihnen wissen! Erzählen Sie uns über Ihren ganz eigenen WÖRIL-Moment! Wie kamen Sie auf WÖRIL? – Auf Empfehlung oder auf eigene Faust? Wann war Ihr WÖRIL-Moment? – Vielleicht schon als Kind oder doch erst vor kurzem? Und was hat Sie letztendlich von WÖRIL überzeugt? Schreiben Sie uns ganz einfach hier eine Nachricht. Wir sind neugierig!

Philipp, 52, verbindet Wöril mit seiner Kindheit

Nach der Schule zum Bolzplatz geradelt und mit den besten Freunden gekickt bis in die Abendstunden. Als Stürmer beim TSV gab’s immer Action und weil der Sieg das Wichtigste war, wurd’s ab und an mal dreckig. Daheim dann das Shirt tief in die Wäschetonne gestopft, damit Mama nicht gleich schimpft. Und am nächsten Tag kam ich von der Schule und da lag mein frisches Shirt auf dem Bett. Und es roch nicht mehr nach blumigem Waschmittel, wie die Mädchen aus meiner Klasse, sondern endlich mal einfach nur frisch und blitzsauber. Also schnurstracks wieder rein ins Lieblingsshirt, ab zum Bolzplatz, fertig, Action! Und das war mein WÖRIL-Moment.

Katharina, 25, fand in Wöril ihr Waschmittel, das Frische verleiht

Waschen war noch nie mein Ding. Aber im heißen Sommer fliegt ein Shirt nach dem anderen in die Wäschetonne. Und gerade nach dem Sport würde ich am liebsten mitsamt meiner Kleidung in die Dusche hüpfen. Werfe ich mein Shirt in die Waschmaschine, riecht es danach stets nach einer Ladung Waschmittel – egal bei welcher Dosis. Dann hab ich das WÖRIL Universal Flüssig-Konzentrat probiert. Und da fühlte ich mich auch wieder in meinen Sportshirts wohl – ganz ohne Duftaromen. Dass die richtige Wahl des Waschmittels so wichtig sein kann, wurde mir nach dem ersten Mal Waschen mit WÖRIL erst so richtig bewusst. Das war mein WÖRIL-Moment.

Für Renate, 67, gehört Wöril damals wie heute in ihr Zuhause

Schon seit ich ein kleines Mädchen war, gab es in unserem Haus nur ein Waschmittel: WÖRIL. Als ich später meinen eigenen Haushalt hatte, probierte ich auch andere aus – mal günstig, mal teuer, mal geruchsintensiv, mal neutral. Aber keines konnte mir dieses Frische-Wäsche-Gefühl geben, das früher im Elternhaus eine Selbstverständlichkeit war. Da habe ich mir wieder WÖRIL geholt. Schon nach der ersten Wäsche war es wieder da: dieses einzigartige Frische-Wäsche-Gefühl. Da wusste ich, WÖRIL gehört auch in mein neues Zuhause. Und zu mir. Das war mein WÖRIL-Moment.

Nina, 44, fand mit Wöril ein Gefühl, das sich gewaschen hat

Mein Leben ist bunt, ich liebe Trends und probiere ständig Neues aus. Und so schmückte bis vor kurzem auch eine ganze Waschmittelsammlung mein Wäschezimmer. Ob Pink, Lila oder Quietschgrün – viel zu viele Mittelchen zur Auswahl und ein Geruchscocktail begrüßte mich an der Türschwelle. Da wurde mir WÖRIL empfohlen. Unglaublich, aber schon nach der ersten Wäsche mit WÖRIL war Schluss mit dem Geruchspotpourri im Haus und auf der Kleidung. Und die Wäsche fühlte sich einfach nach frisch gewaschen an und war blitzsauber. Da war ich überzeugt. Und das war mein WÖRIL-Moment.

Beate, 48, fühlt sich mit Wöril endlich wieder wohl

Mein Zuhause – das ist nicht nur ein Ort, sondern ein Gefühl. Für mich duftet es nach Geborgenheit. Das war nicht immer so. Früher haben stark aromatisierte Waschmittel unser Zuhause mit einer Duftmischung aus Lavendel, Rose oder Pfirsich eingehüllt. Genauso war es mit meiner Kleidung. Mit den Waschmitteln von WÖRIL hab jetzt ich die Lösung gefunden. Ein seidig weiches Frische-Wäsche-Gefühl beim Tragen und keine Düfte, die sich vermischen. Ich weiß noch, als ich mein frisch gewaschenes Sommerkleid nach dem Trocknen anzog: Ich fühlte mich seit langem einfach wieder wie ich selbst. Das war mein WÖRIL-Moment.

Hilal, 30, macht mit Wöril auch Freunden eine Freude

Zu Besuch bei Freundinnen stören mich weder Kindergeschrei, noch bellende Hunde. Was ich aber absolut nicht vertrage sind starke Waschmittelgerüche vom Waschraum bis ins Esszimmer. So habe ich mich mal getraut, meiner Freundin ein Probierpäckle WÖRIL Feinwäsche Shampoo zu bestellen und sie war die Gerüche los. Die Zeiten, in denen ihr Haus an eine Seifenfabrik erinnerte, sind vorbei. Seitdem sitze ich wieder gern bei ihr am Tisch. Angenehm, wenn der Duft nach Kaffee und Kuchen wieder den Raum erfüllt. Ein klassischer WÖRIL-Moment.

Jörg, 31, wählt mit Wöril wieder selbst seinen Duft

In meinem Job muss ich jeden Tag Leistung bringen und da spielt mein Auftreten eine große Rolle. Tatsache ist, die meisten Waschmittel bilden mit meinem Deodorant ein Potpourri an Gerüchen. In jeder Situation absolut unangenehm. Die letzte Instanz: ein Tipp meiner Eltern: „Sei clever und wasch mit WÖRIL.“ Ich nutzte WÖRIL ganz ohne Erwartungen für meine Hemden und konnte beim Verlassen des Hauses kaum glauben wie intensiv mein Parfum auf der Kleidung doch duften kann. Das war mein WÖRIL-Moment.

Hannah, 34, bekämpfte mit Wöril ihre Düfte im Haus und auf Kleidung

Waschmittel mit ’zig Duftextrakten? Brauch’ ich nicht. Im Supermarkt ein Waschmittel zu finden, das mich nicht in einen Duftbaum verwandelt? Bis vor Kurzem unmöglich! Mit jeder Waschmittelflasche im Haus wurde mein Waschraum voller und meine Nerven schmäler. Dann hat mir meine Nachbarin ihre Packung WÖRIL geliehen – mit den Worten „Probier’s einfach.“ Und tatsächlich: Dieses urschwäbische Zaubermittel gab mir ein unglaubliches Frischegefühl – und das den ganzen Tag über. Ich war so dankbar für ihren Geheimtipp, der mich nach dem ersten Waschgang regelrecht von den Socken gehauen hat. Das war mein WÖRIL-Moment.

Heiko, 29, fand in Wöril das perfekte Wäschehelferlein

Ich mag’s einfach praktisch. Viel Schnick-Schnack brauch ich nicht. Doch Qualität ist mir wichtig. G’scheid funktionieren muss es. Seit ich allein wohne, mach auch ich meine Wäsche selbst. Anfangs gar nicht so einfach: Die Auswahl an Waschmitteln: erdrückend! Eine Freundin hat mir zum WÖRIL Feinwäsche Shampoo geraten und gleich ein gratis Probierpäckle für mich bestellt. Ich teste Produkte, damit ich weiß, ob sie ihr Geld wert sind. Und WÖRIL hat mich schon nach der ersten Wäsche voll überzeugt. Dann fand ich auch noch raus, dass alle Waschmittel von WÖRIL stets denselben einzigartigen Frischeduft auf der Wäsche erzeugen. Eine saubere Sache. Und das waren meine WÖRIL-Momente.

Jetzt sind Sie gefragt: Erzählen Sie uns über Ihren ganz eigenen WÖRIL-Moment! Schreiben Sie uns ganz einfach hier eine Nachricht. Wir sind neugierig!